Willkommen auf der Homepage der
Abteilung Leichtathletik
(1606)
 des SV 1885 Teutschenthal e.V.
Saalekreis
Sachsen-Anhalt
Abteilungsleiter:
Siegfried Ballenthin
Impressionen
Links
Leichtathletikverband
Sachsen-Anhalt eV
Besucher: Counter / Zähler
vorheriger Artikel | Home | nächster Artikel
  SV 1885 Teutschenthal, Abteilung Leichtathletik (1606), Artikel vom  25.02.2017 

Pokalgewinner im Mehrkampf

Mit 11 Kindern starteten wir am Samstag beim Indoor Hope Sportfest in Halle. Für alle galt es die guten Trainingsleistungen in persönliche Bestleistungen im Wettkampf umzusetzen. Bei großen Teilnehmerfeldern war allen bewusst, dass nicht jeder Medaillen gewinnen kann.

Umso überraschender war dann der Pokalgewinn von Eik Steinhof in der Dreikampfwertung der M10. Nach einem mäßigen Weitsprung mit 3,70m und Platz 5 konnte Eik den Start der 50m kaum erwarten um wieder Punkte aufzuholen. In starken 7,85s überraschte er uns alle. Im Endlauf steigerte er sich weiter auf 7,82s und gewann bereits in dieser Einzeldisziplin Gold. In mehreren Zeitläufen über die 800m reagierte er sehr clever, lief die ersten Runden verhalten mit und ließ mit seinem Kämpferherz in 2:49min alle Konkurrenten stehen und gewann zunächst auch hier Einzelgold. Nach kurzem Rechnen war Gewiss, dass er denkbar knapp mit einem Punkt Vorsprung auch die Mehrkampfwertung gewinnen konnte. Ebenfalls in der M 10 war Jannis Maennicke am Start. Nachdem er im Weitsprung keinen optimalen Sprung traf und als Neunter knapp das Finale verpasste, erreichte er mit Kampfgeist im 50m Sprint in 8,39s Platz 7.

In der M11 begann Niels Jagdmann mit einer Weitsprungbestleistung von 3,65m. Glücklicherweise findet er sich nun wieder auf der 800m Distanz zurecht und gestaltete das Rennen ähnlich wie Eik. Locker mitlaufend, verpasste er zwar die Tempoverschärfung des späteren Siegers, lief aber selber eine schnelle letzte Runde. Für 2:45,80min gab es Silber und macht Hoffnung auf weitere schnelle und mutigere Läufe. In der M12 hatte Lukas Lieberam einen schweren Stand, da für ihn nicht der Dreikampf sondern 60m, Kugel und der Hochsprung im Wettkampfangebot waren. Im Sprint und mit der Kugel platzierte er sich im Mittelfeld und markierte mit 5,59m mit der Kugel seinen ersten Wert.

In der W 11 waren von uns mit Lena Welz und Lilly Berger zwei Mädchen am Start. Mit 8,72s und 8,88s starteten beide in den Tag. Vor allem Lilly freute sich über ihre erste Zeit unter 9 Sekunden und merkt immer mehr, dass sie im Feld der anderen Mädchen mittendrin ist. Lena freute sich nach langer Verletzungspause über 3,40m im Weitsprung. Mit Platz 10 hatte dann Lilly über die 800m ihre beste Platzierung. Die zweite große Überraschung lieferte zum Ende des Tages Justine Krause (W13) im Kugelstoßen. Nach einer monatelangen Verletzung und erst 2 Wochen Training reiste sie mit einer Kugelstoßbestleistung von 7,05m an. Und von Versuch zu Versuch steigerte sie sich nicht nur in der Weite, sondern auch im Technikbild. Am Ende gab es für 8,73m Silber. Hier gilt es nun wieder athletischer und schneller zu werden, die „Anfängertechnik“ umzustellen und im Sommer bei den Werfern anzugreifen.

Parallel dazu fand ein Dreikampf der 6 bis 9 jährigen Kinder im Rahmen der Kinderleichtathletik statt. Auch nach unserer ersten Teilnahme, werden wir nicht warm damit. Unerklärlich bleibt es weiterhin, warum 9 jährige nicht 50m sprinten dürfen, sondern lieber 2x40m, im Weitsprunganlauf einen schweren Stab mittragen müssen, der jegliches Anlauftempo vermindert und mit schweren unhandlichen Bällen stoßen anstatt kindgerecht zu werfen. Auch unsere Kinder reagierten unterschiedlich. Während Janis Eliah Mertins (M9) zweitweise unterfordert wirkte und daher ggf. nicht immer aufpasste, hatte Thorvid Steinhof (M8) zumeist seinen Spaß und strebt seinem Bruder nach. Mit Platz 2 (Janis) bzw. 5 (Thorvid) wurden sie mit Medaillen und Urkunden geehrt. In der U8 hatten wir mit Florian(6) und Vincent Gradhand (3) zwei bewegungsfreudige Jungs aus Spaß am Start. Hier gewann ebenso Florian überraschend die Dreikampfwertung der M6 und freute sich über seine erste Goldmedaille. Sein Bruder Vincent meisterte auch fast alle Herausforderungen und freute sich über die Urkunde des 6. Platzes – denn lesen konnte er sie ja noch nicht

SC (26.02.2017)

vorheriger Artikel  | Home | nächster Artikel
Gemeinsamer rechter Randbereich
Organisatorisches
Trainingszeiten für Kinder
 Mittwoch 
von 16.30 -18.30Uhr
Sporthalle Brandberge
und 
Freitag  15.00-16.30Uhr
Stadion Teutschenthal
Senioren
jeden Di 20:30 Uhr
Sporthalle in Teutschenthal
(ab 10.10.2017)
Weihnachtspaarlauf
am 26.12.2017
10:00 Uhr Stadion Teutschenthal
Ausschreibung
Wettkampfgeschehen
04.11. MDM/LM Crosslauf
11.11. Faschingslauf Heidelauf
25.11. HKM 2017 (org.durch SV 1885 Teutschenthal)
9./10.12. Hallen-BM
26.12. Weihnachtspaarlauf des SV 1885 Teutschenthal
31.12. Silvesterlauf Heidelauf
   
Downloads
Wettkampfplan 2017 Abteilung Leichtathletik
Heidelaufserie 2017
Mitgliedsantrag
Unfallmeldung Formular
Interner Bereich
Mitgliederbereich
Intern
Bestenliste Editieren