Willkommen auf der Homepage der
Abteilung Leichtathletik
(1606)
 des SV 1885 Teutschenthal e.V.
Saalekreis
Sachsen-Anhalt
Abteilungsleiter:
Siegfried Ballenthin
Impressionen
Links
Leichtathletikverband
Sachsen-Anhalt eV
Besucher: Counter / Zähler
vorheriger Artikel | Home | nächster Artikel
  SV 1885 Teutschenthal, Abteilung Leichtathletik (1606), Artikel vom 03.10.2018 

Windlotterie beim Geiseltalseelauf

Traditionell starteten wir am Feiertag der Deutschen Einheit beim Geiseltalseelauf. Der neue Start- und Zielbereich an der Marina Braunsbedra empfing uns idyllisch – nah an Wasser und Wellen des Geiseltalsees. Schon zu diesem Zeitpunkt war klar, dass wohl der sehr starke Wind an diesem Tage unser größter Gegner werden würde. Alle Laufstrecken sollten 50 Prozent gegen den Wind führen.

Aufgrund der 2wöchigen Ferien in Sachsen-Anhalt und der Reiselust, war unsere Abteilung nur mit 11 Teilnehmern vertreten. Den Anfang machten unsere 5jährigen Josefyn Bornschein und Tadeus Medenwald beim Kinderlauf. Ihre 750m liefen sie im Feld der älteren Jungs und Mädchen mutig mit. Lachend erreichte Tadeus das Ziel und auch Josefyn kämpfte motiviert bis zum Zielstrich. Am Ende war die Freude groß – Tadeus gewann die Silbermedaille und Josefyn konnte sich sogar über Gold freuen! Im Lauf der Schüler über 3 Kilometer startete Leon Breter (M15). An diesem Tag kam er jedoch nicht gut zurecht und war trotz Platz 2 bei der Siegerehrung unzufrieden.

Um 11Uhr wurde es dann für den Hauptlauf ernst. Über 550 Läufer schickte der Starter auf die 6,5km, 11km oder 21,1km. Zunächst begannen alle mit ordentlichem Rückenwind und das Tempo war hoch im Feld. Nach bereits 3km duften die 6,5 Kilometerläufer zum Seeufer links abbiegen und den Rückweg gegen den Wind antreten. Dies meisterten unsere 3 Frauen Ines Grothe, Doreen Breter und Tanja Stolz mit Bravour. Die beste Einzelplatzierung erzielte hierbei Ines mit Platz 4 in der W45. Die 11,5km führten zunächst recht steil auf die begrünte traditionelle Halde. Bevor auch hier der Gegenwind auf den letzten 3 Kilometer wartete, konnte gut Tempo gelaufen werden. Aufgrund von Verletzungssorgen startete Patrick Richter auf dieser für Ihnen untypischen kürzeren Strecke am Geiseltalsee. Mit Platz 3 in der M40 schlug er sich trotz der Probleme tapfer.

Somit blieben nur 4 Halbmarathonis in diesem Jahr für unsere Abteilung lauffähig am Wettkampftag übrig. Aufgrund von Verletzungen, Urlaub und Krankheit konnten wir somit für die Landesmeisterschaftswertung nicht mal eine Männer- bzw. Frauenmannschaft an den Start bringen. Thurid Erbert, Sylvia Christoph, Geburtstagskind Philipp Heinz und Rüdiger Stolz genossen zunächst auch 4 Kilometer den Rückenwind, bevor eine 11 Kilometerlange Seestrecke mit böigem Gegenwind auf alle 4 wartete. Philipp ging zügig an und konnte bis zum Ende das Tempo gut halten. In starken 1:18,44h erreichte er das Ziel und belegte im Rahmen des Geiseltalseelaufes Platz 3 in der M20. Auch Rüdiger Stolz ließ sich vom Wind nicht beirren und lief mit guten 1:38,07h auf Platz 4 seiner Altersklasse. Thurid und Sylvia rannten zunächst zusammen und bezwangen auch auf der Gegenwindpassage die Kilometer deutlich unter 6min. Nach einer Erkältung in der Vorwoche schwanden Thurid bei Kilometer 15 die Kräfte und sie musste Sylvia etwas fortziehen lassen. So wurden die letzten Kilometer alleine doch noch sehr hart und beide waren froh, als sie das Ziel an der Marina erreichten. Mit 1:58,36h (Platz 4, W40) war Sylvia hochzufrieden und schaffte ihr eigentlich für das Frühjahr 2019 geplante Ziel einen Halben unter 2 Stunden zu laufen. Thurid lief nicht ganz glückliche 2:03,11h (Platz 6; W50) und weiß, dass sie ohne Erkältung zusammen mit Sylvia die 2 Stunden geknackt hätte.

Mit guter Getränkeversorgung, Aufenthaltszelt gegen den Wind und Duschcontainer war eine gute Erholung im Ziel gewährleistet. Einzig das lange Warten auf die Siegehrung im kalten Wind war der Minuspunkt dieses immer wieder schönen Laufes. Und was hier zuletzt erwähnt wird und eigentlich das Unwichtigste dieses Laufes ist: Es waren Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt im Halbmarathon! Aber wenn von 230 Halbmarathonis nur 30 einen Startpass haben, hat es sportlich nicht wirklich einen Wert. Da auch wir nach dem Lauf aus dem kalten Wind raus wollten, erlebten wir keine LM-Siegerehrung mehr mit. Es darf Mangels Startpassinhaber unterstellt werden, dass Rüdiger und Sylvia ggf. zu Titelehren gekommen sind und Thurid zu Silber gelaufen ist!

Sylvia Christoph (03.10.2018)

vorheriger Artikel |  Home | nächster Artikel
 
Gemeinsamer rechter Randbereich
Organisatorisches
Trainingszeiten für Kinder
 Mittwoch 
von 17.00 -19.00Uhr
in der Brandbergehalle in Halle
und 
Freitag  15.00-16.30Uhr
Stadion Teutschenthal
Senioren
jeden Di 19:00 Uhr
Sporthalle in Teutschenthal
(bis März 2019)
Weihnachtspaarlauf
am 26.12.2018
<<<Ausschreibung>>>
Wettkampfgeschehen
03.10. Geiseltalseelauf
07.10. 239. Heidelauf
02.11. LM Cross in Magdeburg
24.11. HKM
15./16.12. HBM
26.12. Weihnachtspaarlauf
Downloads
Wettkampfplan 2018 Abteilung Leichtathletik
Heidelaufserie
Mitgliedsantrag
Unfallmeldung Formular
Interner Bereich
Mitgliederbereich
Intern
Bestenliste Editieren