Willkommen auf der Homepage der
Abteilung Leichtathletik
(1606)
 des SV 1885 Teutschenthal e.V.
Saalekreis
Sachsen-Anhalt
Abteilungsleiter:
Siegfried Ballenthin
Impressionen
Links
Leichtathletikverband
Sachsen-Anhalt eV
Besucher: Counter / Zähler
vorheriger Artikel  | Home | nächster Artikel
  SV 1885 Teutschenthal, Abteilung Leichtathletik (1606), Artikel vom 26.12.2019 

Dabei sein ist alles

Wie jedes Jahr, nun schon zum zwölften Mal, trafen sich am zweiten Weihnachtsfeiertag Laufhungrige und deren Familien und Fans auf dem Sportplatz in Teutschenthal zum Weihnachtspaarlauf der Abteilung Leichtathletik des SV 1885 Teutschenthal. Für die Organisatoren um Siegfried Ballenthin ist es wohl die angenehmste aller Vorbereitungen der drei Wettkämpfe der Abteilung. Und wenn dann noch mehrheitlich ein positives Feedback von den LäuferInnen und deren Angehörigen kommt, können die Organisatoren nicht viel falsch gemacht haben.

 

Die familiäre Atmosphäre lockte auch in diesem Jahr wieder 70 Paare ins Stadion, die um jeden Meter kämpften. Da es unterschiedliche Wertungskategorien gibt, haben viele LäuferInnen eine Chance, auf dem Siegerpodest zu stehen. Bei den Paaren bis 25 Jahre stellten sich 18 dieser Herausforderung. In der Kategorie weiblich gewann ein Paar aus Aschersleben (Lenka Michaelis und Rebekka Matthes - 7710m gelaufen), gefolgt von unseren Läuferinnen Lena Welz und Emily Schmidt (7010m). Unsere Greta Emmerling und Magdalena Schwanitz, zusammen erst 16 Jahre alt, erreichten immerhin noch 6000m. In der Kategorie der männlichen Paare gewannen die Sportschüler Eik Steinhof aus Teutschenthal und Til Stephan aus Braunsbedra. Sie teilen sich nicht nur das Zimmer im Sportschulinternat, sondern erliefen zusammen 7830m. Hier folgten ihnen unser Leon Breter und Justin Mates, die gemeinsam 7330m bewältigten. Bei den Mix-Paaren bis 25 Jahre waren unsere Freunde aus Braunsbedra nicht zu schlagen. Mit 7250m freuten sich Miriam Strahl und Sebastian Liebscher über die Socken, den schicken kleinen Pokal und natürlich die leckeren Nudeln vom Hühnerhof Steuden. Diese bekamen übrigens alle Teilnehmer, egal wie viele Meter sie geschafft haben. Das jüngste Paar, Hagen und Erik vom gastgebenden Verein schafften immerhin 4800m und konnten mit Recht stolz auf ihre Leistung sein.

 

Die bis 90 Jahre alten Paare ist wie gewohnt die teilnehmerstärkste Kategorie. Insgesamt 31 Paare umrundeten abwechselnd die 400m Rundbahn. Bei den Damen holten sich die Sachsen Lea und Luise Zechner die begehrten Trophäen (7940m). Hier hielten Grit Welz und Kathrin Jagdmann die Fahne des Vereins hoch. Bei den männlichen Paaren kämpften 12 Paare um jeden Meter. Jascha Timm und Erik Nagel vom LAV Halensia siegten in dieser Kategorie mit 9520m, beste Teutschenthaler waren Philipp Heinz und Sven Wille mit 8340m. Erfreulich war aber, dass auch die Feuerwehr aus Teutschenthal mit Maximilian Becker und Paul Sänger sich an diesem Event beteiligte. Bei den 14 Mixpaaren schafften die Ascherslebener Sophie Kretschmar und Arvid Michaelis die 2019er Bestleistung. Sie kratzten schon mal an der 10.000er Marke mit 9820m und gewannen Pokal, Socken und Nudeln. Die Teutschenthaler Maria Heinrich und Max Erik Wille erreichten immerhin mit 8950 gelaufenen Metern Platz 2.

 

Bei den 21 Paaren über 90 Jahre ging es vor allem darum, Spaß zu haben, sich fit zu halten oder Platz für den nächsten Weihnachtsbraten zu schaffen. Die 3 Frauenpaare ließen es also ruhig angehen. Thurid Erbert vom gastgebenden Verein und Petra Niebergall vom USV liefen 6690m und gewannen den Pokal. Ines Grothe und Antje Becker aus Teutschenthal liefen zwar zweieinhalb Runden weniger, waren aber trotzdem zufrieden mit ihrer Leistung. Bei den 7 männlichen Paaren gewannen Bert Arnicke und Martin Wohlgemuth vom LAV Halensia mit 8890m. Das älteste männliche Paar war ebenfalls vom gastgebenden Verein. Siegfried Ballenthin und Frank Fahr liefen gemeinsam 5460m. Die teilnehmenden 11Mixpaare schafften ein Novum in dem Wettkampf. Es gab erstmals zwei Siegerpaare mit exakt den gleichen gelaufenen Metern: 8300m erreichten Gabriele Kelling und Udo Kelling sowie das Geschwisterpaar Jörg Fuchs und Katja Emmerling. In dieser Kategorie liefen bzw. gingen ein Paar aus Halle, Andrea Kirchhoff und Hans-Jürgen Killian an den Start. Sie haben abwechselnd Probleme mit Knie oder Fuß, lassen es sich aber nicht nehmen, an dem weihnachtlichen Paarlauf teilzunehmen. In diesem Sinne: Dabei sein ist alles. Viele Zuschauer versprechen sich und allen anderen am Ende auch, dass sie im nächsten Jahr mitmachen. Na mal sehen, ob sie ihr Versprechen einhalten. Der Termin steht schon und ist leicht zu merken: 26.12., um 10.00 Uhr! Auf ein Neues im nächsten Jahr!

 

 

Evelyn Heinrich (26.12.2019)
vorheriger Artikel |  Home | nächster Artikel
 
Gemeinsamer rechter Randbereich
Organisatorisches
Trainingszeiten für Kinder
 Mittwoch 
von 16.30 -18.00Uhr
Brandbergehalle in Halle
und 
Freitag  15.00-16.30Uhr
Stadion Teutschenthal
Senioren
jeden Di 19:00 Uhr
Stadion in Teutschenthal
Weihnachtspaarlauf
am 26.12.2019
<<<Ergebnisliste>>>
Wettkampfgeschehen
08.09. BM
18.09. Bambinisportfest
03.10. Geiseltalseelauf/LM Halbmarathon
26.10- LM Crosslauf
23.11. HKM org.durch SV Teutschenthal
7./8.12. HBM-Halle
26.12. Weihnachts-halbstundenpaarlauf
Downloads
Wettkampfplan 2020 Abteilung Leichtathletik
Heidelaufserie
Mitgliedsantrag
Unfallmeldung Formular
Interner Bereich
Mitgliederbereich
Intern
Bestenliste Editieren