Nasskalter Ostercrosslauf oder “Einfach kann jeder…”

Zunächst „wählten wir“ den letzten kalten Sonntag des Frühlings zur Durchführung unseres traditionellen Ostercrosslaufes. Bei kalten 2 Grad und während der Hälfte des Wettkampfes einsetzenden Nieselregens boten wir echte Crossbedingungen. Zudem schob der Motocrossverein am Vortag 600.000 Tonnen Erde über die Strecke so dass spontan umgeplant und umgebaut werden musste. Dank eines eingespielten und fleißigen Teams unserer Abteilung konnten wir dennoch angemessene Bedingungen bieten. Der als Crosslauf der Grundschüler des Saalekreises angelegte Wettkampf lockte dieses Jahr 200 angemeldete Läufer auf die Strecke. Spontane oder „nicht wetterfeste Sportler“ konnte dieses Jahr das Wetter natürlich nicht zusätzlich begeistern. Für die Gekommenen begann der Wettkampftag mit dem Lauf von 20 Bambinis, welche sich im Ziel alle über eine Medaille und eine Teilnahmeurkunde freuen konnten.

Ab der Altersklasse 7 bis hoch zu den Senioren wurde danach um die begehrten Grundschul- und Altersklassenpokale gekämpft. Mit drei Einzelsiegen ging der Grundschulpokal in diesem Jahr zurück an die Grundschule Teutschenthal. Den Hauptlauf um den Pokal des Landrates konnte in diesem Jahr erstmals der Jugendliche Ben Rosenbaum aus Braunsbedra knapp vor dem Teutschenthaler Philipp Heinz gewinnen. Der Pokal der Frauen blieb zum wiederholten Male bei der Teutschenthalerin Maria Heinrich. Weitere Einzelpokale für Sportler unserer Abteilung gewannen Henrik Gründig, Nike Preuss, Lena Welz und Janis Mertins.

Nach der Anstrengung konnten alle Grundschüler die von Unternehmern des Ortes Teutschenthal gesponserten Osterüberraschungsbeutel auf der Motocrossstrecke suchen. Bei den abschließenden Crossstaffeln gewannen wir noch zweimal Silber mit der Besetzung Eik Steinhof, Sophia Ayeni, Lena Welz und Janis Mertins sowie Max Wille, Katja Emmerling, Maria Heinrich und Philipp Heinz.

Ein Bericht von Sylvia Christoph